Der Blogger

Jakob Osman

Mein Name ist Jakob Osman und ich bin seit über 10 Jahren in der Branche aktiv. Seit den ersten Tagen in der Werbebranche beschäftige ich mich mit den Themen Employer Branding, Personalmarketing und Ausbildungsmarketing. Ich habe in den letzten Jahren viele Personalmarketing-Kampagnen gemeinsam mit meinem Team entwickelt und noch deutlich mehr Kampagnen optimiert und gesehen. Ich stehe für eine moderne und wirkungsvolle Generation des Personalmarketings. Wenig Blabla und viel Aha halte ich für sinnvoll. Meine Kernthemen sind das Employer Branding und alle Nebenschauplätze, die sich ergeben. Berührungsängste mit neuen oder unerprobten Wegen habe ich nicht.

Vor diesem Hintergrund konnte ich mir einen sehr guten Eindruck über die Möglichkeiten im Personalmarketing verschaffen. Zusätzlich erhielt ich die Möglichkeit viele außergewöhnliche Menschen und Projekte kennenzulernen. In diesen Jahren reifte der Gedanke immer  mehr, dass gute Personalwerbung viel mit Menschlichkeit, Würde und Liebe zutun hat. Dabei verstand ich aber auch, dass leider sehr viele Versprechungen seitens der Arbeitgeber einfach nicht gehalten werden konnten.

Als Agenturleiter der Agentur Junges Herz kann ich mein Fachwissen, meine Kreativität und meinen Hang zum „Andersdenken“ mit wirklich sinnvollen Tätigkeiten für den Arbeitsmarkt verbinden. Wir unterstützen Unternehmen, Verbände und öffentliche Einrichtungen bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern aller Fachrichtungen, jeden Alters und jeder Branche. Dabei beraten wir unsere Kunden so streng, wie wir selbst gern beraten werden möchten. Wir setzen auf seriöse Kommunikation und kommunizieren nur Inhalte, die unsere Kunden auch wirklich intern und extern vertreten können.

Dieser Blog soll ein Spiegelbild der Branche sein. Viele Beiträge sind schlichtweg informiert und helfen Personalern bei schwierigen Entscheidungen. Manche Beiträge sind (selbst)kritisch und einige hoffentlich auch etwas lustig. In jedem Fall sind alle Beiträge mit viel Herz und Verstand verfasst.

 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und freue mich auf Ihre Kommentare,

Jakob Osman